Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

"Unser Ziel ist es die Internationalisierung voranzutreiben. Niemand kann sich davor verstecken." Christian Scheck, Joma Marketing- und Vertriebsleiter

ZURÜCK

Export, Innovation und Nachhaltigkeit als primäre Ziele

Joma Kunststofftechnik ist seit vielen Jahren Spezialist für Kunststoffverpackungen und setzte vor über 20 Jahren mit Gewürzmühlen weltweit neue Maßstäbe. Innovationsfreude und die Lust weiter zu expandieren zeichnen das niederösterreichische Unternehmen aus – mit ecoplus International nun auch in Russland. 

Wenn Sie heute zur Gewürzmühle greifen, um Ihrem Essen noch die letzte Würze zu verleihen, werfen Sie bewusst einen Blick darauf. Etwa 20 Jahre ist es her, als das Unternehmen Joma Kunststofftechnik mit seinem ersten Mahlwerk den Gewürzmühlenmarkt in Angriff genommen hat. Es sind die Liebe zum Detail, Know-how und der stets gelebte Innovationsgeist, die das Unternehmen damals prägten und auch heute noch wesentliche Erfolgsbestandteile sind. Inzwischen ist das Sortiment gewachsen und hat in der Lebensmittel-, pharmazeutischen und chemisch-technischen Industrie eine anerkannte Marktposition eingenommen.

Hochwertige Verpackungen: Details sind ausschlaggebend

Das Erfolgsgeheimnis der Produkte? Die sorgfältige Auswahl der verwendeten Rohstoffe – vorwiegend aus Europa und nachhaltige Bio-Kunststoffe – sowie Präzision in jedem Detail. So sorgt bei den Gewürzmühlen das perfekte Mahlwerk für optimales Aroma, im Pharma-Bereich überzeugt das Joma-Behältersystem „Securibox“. Christian Scheck, Joma Marketing- und Vertriebsleiter: „Unsere Kunststoffbehälter garantieren nicht nur den optimalen Schutz für flüssige, feste und pulverförmige Inhalte, sondern entsprechen den hohen Hygiene-Standards und werden keimarm im voll klimatisierten Bereich produziert.“ Bei der neuen Joma-Nature-Linie produziert das Unternehmen sogar ausschließlich aus nachwachsenden, rein pflanzlichen Rohstoffen – nachhaltig und CO2-effizient

Internationalisierung vorantreiben: „Niemand kann sich davor verstecken“

In über 40 Ländern sind Produkte von Joma erhältlich – gefertigt werden sie alle auf den hochmodernen Spritzgieß- und Montageautomaten in Brunn/Gebirge. Weitere Märkte wie Skandinavien, USA inklusive Südamerika, naher und mittlerer Osten inklusive arabischer Halbinsel und Russland stehen heute im Fokus. Denn Fortschritt und Expansion sind weiterhin das Credo von Joma. „Unsere rasant wachsende Exporttätigkeit machte einst neue Produktions- und Montageanlagen notwendig. Wir wollen weiter expandieren und uns den Herausforderungen der digitalen Welt und Globalisierung stellen, davor kann sich niemand verstecken“, so Scheck.

Verstärkte Schritte in Russland

Mit Unterstützung von ecoplus International gelang es nun auch für Russland einen neuen Vertriebspartner zu finden. Feodor Zyubanov, ecoplus International Russland: "Der Messebesuch hat sich gelohnt. Wir haben im Vorfeld nach potenziellen Partnern recherchiert, die ersten Gesprächstermine gab es dann auf der Messe." Scheck: „Unsere Produkte haben schnell überzeugt, bis zum Geschäftsabschluss mussten wir jedoch Geduld und Durchhaltevermögen beweisen. Die intensive Unterstützung von ecoplus International hat uns in dieser Phase sehr geholfen. Die Weichen sind gestellt – unser Partner Zaren-Gewürze hat einen ersten Auftrag platziert." Sollten Sie also künftig in Russland Ihre Speise nachwürzen, dann könnten Sie möglicherweise eine Joma-Gewürzmühle in Händen halten.

Auch Sie wollen im Export erfolgreich sein?

Kontaktieren Sie uns:

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten