Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Großbritannien und USA im Fokus – der Westen als weiterer Hoffnungsträger für Niederösterreichs Exportwirtschaft

Unter dem Titel „NÖ Exportwirtschaft – Märkte von heute und Märkte von morgen“ lud Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav zum Pressegespräch in die ecolounge, im Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse.

(19. Dezember 2014) – „Großbritannien als Exportmarkt könnte durchaus zum Sprungbrett in Richtung USA werden, da beide Märkte eine ähnliche Geschäftskultur und Let’s-do-Mentalität aufweisen“, zeichnete Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav ein eindeutiges Bild für die niederösterreichische Exportwirtschaft. „Ich sehe insbesondere im Bereich (energieeffizientes) Bauen und Urban Technologies, Umwelt- und Energietechnik sehr gute Marktchancen für unsere Unternehmen in Großbritannien sowie durch den innovativen Maschinen- und Anlagenbau und die Biotechnologie Markteintrittsmöglichkeiten in die USA. Vor allem von der Re-Industrialisierung könnten die niederösterreichischen Betriebe in den nächsten Jahren profitieren.“

Diese positive Grundstimmung für den angelsächsischen Raum lässt sich auch von einer kürzlich durchgeführten Umfrage unter Niederösterreichs Exporteurwirtschaft ableiten. Sowohl Großbritannien (Platz 12) als auch die Vereinigten Staaten von Amerika (Platz 5) besitzen ein hohes Potential nach oben in der aktuellen Exportstatistik. Dr. Christian Helmenstein vom Economica Institut für Wirtschaftsforschung und IV-Chefökonom analysierte vor dem Hintergrund der weltpolitischen Entwicklungen im Jahr 2014 die aktuellen volkswirtschaftlichen Prognosen. In seinen Ausführungen präsentierte er dabei auch mögliche Wachstumsmärkte für die kommenden Jahre, die vor allem auch den niederösterreichischen Exporteurinnen und Exporteuren Zukunftschancen bieten würden. In der Vergangenheit wurde die Exportstatistik vor allem von den osteuropäischen Nachbarländern geprägt.

Download Pressemeldung in vollständiger Länge (PDF).

Pressefoto (c: NLK J. Burchhart)
v.l.:ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Dr.in Gabriele Forgues, Geschäftsführerin ecoplus International GmbH, Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav, IV-Chefökonom Dr. Christian Helmenstein

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten