Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Guter Wind in den USA

Gute Wachstumsaussichten für Windkraft lassen auf Geschäftschancen in den USA hoffen. 

Windkraft könnte Wasserkraft in den USA künftig als wichtigste erneuerbare Energiequelle ablösen, so die Prognosen des Marktforschungsunternehmens Freedonia. 406 Megawatt (MW) wurden allein im ersten Quartal 2018 in Betrieb genommen, die meisten davon in Texas (rund 23.000 MW), gefolgt von Oklahoma (rund 7.500 MW) und Kalifornien (rund 5.700 MW).

Landesweit sind für die nächsten Monate weitere Windkraftanlagen geplant, auch die Modernisierung bestehender Anlagen erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Energieunternehmen investierten bislang Milliarden an US Dollar für neue Turbinen, Rotoren oder für die Implementierung von Sensoren für die optimale Steuerung der Anlagen. 

Modernisierung als Milliardengeschäft 

Mit der Umrüstung bestehender Anlagen ist inzwischen sogar ein neues Geschäftsfeld entstanden, landesweit sind etwa 100.000 Fachkräfte damit beschäftigt, Windkraftanlagen zu planen, bauen, warten und in Betrieb zu nehmen. Schätzungen des National Renewable Energy Laboratory zufolge sollen bis 2030 rund 25 Milliarden US Dollar in die Modernisierung fließen. Hemmnis für den Kapazitätsausbau stellen derzeit fehlende Übertragungsnetze für Strom dar. Kritische Engpässe gibt es derzeit in den Bundesstaaten Wyoming, Texas und South Dakota – ausgerechnet in jenen Bundesstaaten, die für Windkraft sehr gute und natürliche Bedingungen aufweisen. 

Quelle: GTAI

Sie sind an Exportgeschäften in die USA interessiert?
Kontaktieren Sie uns per Mail an internationalisierung@ecoplus.at 

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten