Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Markenschutz: Das sollten Sie darüber wissen

Es ist das Aushängeschild eines jeden Unternehmens und der bekannte Werbespruch „Achten Sie auf die Marke“ kommt nicht von ungefähr. Denn egal ob als Wort, Buchstaben, Zahlen, Abbildung oder Form – das wichtigste ist, dass sich die Marke von anderen Unternehmen unterscheidet. Soweit bekannt, aber haben Sie Ihre Marke auch gut geschützt – das Wichtigste für Sie zusammengefasst. 

Strategische Marktpositionierung, Wiedererkennungswert, Auslöser von Identifikation – das und vieles mehr soll mit einer Marke erreicht werden. Ganz so einfach ist das nicht, denn die Gestaltung und Etablierung einer Marke ist eine Seite, ein adäquater Markenschutz eine andere. Eingetragene Marken bewirken ein Ausschließungsrecht für nichtberechtigte Dritte. Die Durchsetzung dieses Rechtes erfolgt mittels Unterlassungsklagen. Sollte also jemand Dritter ohne Zustimmung ein ähnliches Markenzeichen für gleiche oder ähnliche Waren bzw. Dienstleistungen verwenden, und dies potenzielle Verwechslungen seitens der Kunden zur Folge haben, drohen rechtliche Konsequenzen.

In Österreich erfolgt die Markeneintragung beim Österreichischen Patentamt schriftlich in das Markenregister. Bei einer korrekten Markenanmeldung und einer schutzfähigen Marke dauert das Eintragungsverfahren mindestens 4 Monate. Ab dem Zeitpunkt der Eintragung gilt das Markenrecht und die Marke ist für zehn Jahre geschützt. Danach hat der Markeninhaber die Möglichkeit den Markenschutz immer wieder auf weitere zehn Jahre gegen eine Gebühr zu erweitern.

Internationaler Markenschutz

Agiert ein Unternehmen in mehr als einem EU-Land, empfiehlt sich die Eintragung einer Unionsmarke, welche in allen 28 Mitgliedsstaaten geschützt ist. Die Anmeldung erfolgt online über das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO). Neben dem österreichischen und europäischen gibt es auch noch den internationalen Markenschutz. Im Zuge der Basisanmeldung beim österreichischen Patentamt erhält der Markeninhaber mit einem einzigen Antrag Markenschutz in derzeit 113 Ländern.
Nach der Anmeldung muss sich die Marke im direkten Vergleich beweisen und eine Ähnlichkeitsprüfung, welche Aufschluss über gleiche bzw. ähnliche Marken gibt, durchlaufen. Schlussendlich entscheidet die Prüfung über die Ablehnung oder Fortsetzung des Eintragungsprozesses.

Sind Sie für den internationalen Markt gewappnet? Wir begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg in die Internationalisierung und unterstützen Sie u.a. auch bei marketing-relevanten Themen

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten