Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Mikroalgen aus NÖ startklar für Export

ecoduna vereint am neuen Standort in Bruck/Leitha Technologieführerschaft und Produktion. ecoplus International unterstützt in neue Märkte. 

Wer die „Hängenden Gärten“ in Bruck/Leitha gesehen hat, ist von den 43.000 Glasröhren fasziniert, die präzise und penibel genau in Reih und Glied aneinander geordnet sind. Dahinter steckt eine – von ecoduna entwickelte weltweit einzigartige Technologie. In nur elf Monaten entstand auf 10.000 qm die Produktions- und Verwertungsanlage, die eine Algenproduktion im geschlossenen Photobioreaktor-System ermöglicht und die Reinheit des Produktes gewährleisten soll. Jährlich entstehen hier bis zu 100 Tonnen trockene Algenbiomasse – biologisch und ressourcenschonend, Abfallprodukt ist Sauerstoff.

In sechs Meter hohen Glasrohren wachsen Mikroalgen in höchster Qualität. 

Algen für Exportmärkte 

Je nach Jahreszeit werden vier Stämme produziert, darunter jene der Chlorella- und Spirulina-Alge. Algen gelten als Superfood und Powerlieferanten in Sachen Nährstoffe – ecoduna liegt mit der Produktion absolut im Trend. Ein logischer Schritt ist nun die "Eroberung" neuer Märkte. ecoplus International unterstützt bei der Suche nach Vertriebspartnern. 

Über ecoduna
Derzeit beschäftigt die eparella GmbH 26 Mitarbeiter, für 2018 ist ein Jahresumsatz von zehn Millionen Euro angepeilt. eparella ist eine 100-prozentige Tochter der ecoduna AG, die die Verfahrenstechnologie und die Produkte vermarktet sowie die Finanzierung über den Kapitalmarkt ermöglicht

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten