Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

NÖ Exportwirtschaft blickt optimistisch in die Zukunft

market-Umfrage zeigt: Niederösterreichische Unternehmer sind mit internationalem Geschäft zufrieden. 

Die Stimmungslage niederösterreichischer Exportbetriebe war im Oktober 2016 Thema einer aktuellen market-Umfrage, beauftragt von ecoplus International sowie der WKNÖ. Das Ergebnis trotzt den aktuellen Ereignissen rund um Brexit oder der politischen Lage in Russland und in der Türkei: Die 297 Befragten blicken ihren Exportgeschäften auch künftig optimistisch entgegen, 40 % rechnen sogar 2017 mit einem besseren Exportjahr im Vergleich zu heuer. Die Stimmungslage steigt demnach weiter und ist deutlich besser als noch vor zwei Jahren (2014) bzw. vor acht Jahren (2008) als die Umfrage zum ersten Mal durchgeführt wurde.

Osteuropa weiterhin wichtiger Exportmarkt

Westeuropa, allen voran Deutschland, gefolgt von osteuropäischen Märkten sind und bleiben wichtige Exportmärkte. Mit Tschechien, Ungarn, Polen, der Slowakei und Slowenien befinden sich fünf osteuropäische Länder unter den Top 10 der wichtigsten Exportländer. Wie wichtig diese Nahmärkte sind, zeigt auch die market-Studie: Unternehmen mit noch geringerem Exportanteil denken primär an einen Markteintritt in Nachbarländer. „Osteuropäische Märkte sind seit über zehn Jahren unser geografischer Fokus bei der Exportunterstützung niederösterreichischer Unternehmen. Daran halten wir auch weiterhin fest, aber unser Betätigungsfeld hat sich in den letzten Jahren sukzessive ausgedehnt. Wir unterstützen bei Exportgeschäften nach UK, USA, Russland, in die Türkei sowie in den Iran bzw. in die Vereinigten Arabischen Emirate, als regionales Sprungbrett in den Nahen Osten“, so Dr.in Gabriele Forgues, Geschäftsführerin ecoplus International. Herausfordernde Zeiten, wie etwa derzeit in Russland oder in der Türkei sieht Gabriele Forgues nicht als Grund zur sofortigen Aufgabe. „Dranbleiben und durchhalten hat sich in der Vergangenheit durchaus bewährt. Aber es gilt auch, neue Chancen auszuloten und sich frühzeitig strategisch mit neuen Absatzmärkten zu befassen.“

Kunden- und Vertriebspartnersuche: „Die Perlen finden“

218 niederösterreichische Unternehmen nutzten in den ersten drei Quartalen die Dienstleistungen von ecoplus International. Das Portfolio erstreckt sich dabei u.a. von der Kunden- und Vertriebspartnersuche, unternehmensspezifischen Marktrecherchen, Beratung betreffend Exportabwicklung oder Betreuung durch die ecoplus International-Auslandsbüros. Forgues: „Gefragt sind bei unseren Kunden rasche, unternehmensspezifische und kompakte Informationen, die dem Unternehmen erlauben, sich ein erstes Bild von einem Markt und den Geschäftsmöglichkeiten zu machen.“ Umfragewerten zufolge sind diese Dienstleistungen unter Niederösterreichs Exporteuren sehr beliebt. „Darum fokussieren wir uns auch künftig mit unseren Auslandsbüros stark auf die Kunden- und Vertriebspartnersuche, um die ‚Perlen‘ für unsere Kunden im Ausland zu finden“, ergänzt Forgues.

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten