Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

NÖ Konjunkturprogramm: „Gemeinsam aus der Krise"

229 Millionen Euro schweres Konjunkturprogramm vom Land Niederösterreich und der WKNÖ soll Anreize für die regionale Wirtschaft, Investitionen und Innovation schaffen.

„Regional, innovativ, unternehmerisch“, so die drei Säulen des vom Land Niederösterreich und der WKNÖ präsentierten Konjunkturprogramms – als wirkungsvoller Anreiz für die regionale Wirtschaft sowie Investitionen und Innovationen niederösterreichischer Unternehmen.

Rund eine halbe Milliarde Euro (450 Millionen Euro) sollen – die im Konjunkturprogramm enthaltenen Maßnahmen – auslösen. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger: „Wir verfolgen mit dem Programm den Anspruch ein verlässlicher Partner für die Unternehmen in herausfordernden Zeiten zu sein. Gemeinsam werden wir den Weg aus der Krise bestreiten und den Wirtschaftsaufschwung für Niederösterreich gestalten."

Positive Stimmungslage trotz schwieriger Zeiten

Die Krise hat beinahe alle Unternehmen getroffen und dennoch zeigt sich – laut einer aktuellen Umfrage bei NÖ Unternehmen – eine positive Stimmungslage, denn: 79 Prozent der Betriebe sind mit der eigenen Bewältigung der Krise im Unternehmen sehr zufrieden. 41 Prozent der Unternehmer planen im Herbst Investitionen.

Und auch wenn die Konsumlust in der Bevölkerung noch nicht restlos zurückgekehrt ist, ergibt sich ein Trend, der von niederösterreichischen Unternehmen bedient werden kann: Die Nachfrage nach regionalen und nachhaltigen Produkten und Unternehmen.

Regionale Hubs für Wirtschaftswachstum

Unter dem Schwerpunkt „regional" werden unter anderem regionale Hubs geschaffen, die helfen sollen, abseits der bestehenden Wirtschaftszentren und Verkehrsachsen, wirtschaftliches Wachstum zu entfachen. Darüber hinaus werden in den Themenkreisen Gesundheit, Luft und Raumfahrt sowie Bioökonomie und Stoffkreisläufe Innovationsplattformen geschaffen, die Betriebe dabei unterstützen, gemeinsam an Innovationen zu arbeiten, den Output im Bereich der Forschung zu erhöhen und Arbeitsplätze zu schaffen bzw. zu erhalten.

100 Millionen Euro zur Kapitalstärkung & Finanzierungshilfen

Die zweite Leitlinie „unternehmerisch“ umfasst Maßnahmen zur Kapitalstärkung von Unternehmen und Finanzierungshilfen im Umfang von 100 Millionen Euro. Stille Beteiligungen mit langer tilgungsfreier Zeit und mit nachrangigen Finanzierungen sollen den Betrieben wieder mehr Spielraum für Investitionen zurückgeben.

Förderung für Kleinbetriebe & Startups

Unter der Stoßrichtung „innovativ“ verdoppeln Land und Wirtschaftskammer Niederösterreich mit dem neuen Konjunkturpaket in den kommenden zwei Jahren unter anderem die Innovationsförderung, fördert die Erstellung von Prototypen in Niederösterreich und etabliert eine neue Förderung für Kleinbetriebe und Startups, die bisher „Innovations-Neulinge“ waren.

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten