Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Schweden baut. Marktchancen & Potenziale

Bevölkerungswachstum erfordert in Schweden bis 2025 landesweit 700.000 neuer Wohnungen. Ausländische Unternehmen sind gefragt.

Bevölkerungswachstum und die zunehmende Verstädterung Schwedens, erfordern bis zum Jahr 2025 landesweit 700.000 zusätzliche Wohnungen. War einst der Eintritt ausländischer Bauunternehmen in den schwedischen Markt durch komplexe Bestimmungen geprägt, ist man nun am Know-how aus dem Ausland interessiert bzw. möchte dieses für schwedische Wohnungsprojekte gewinnen - ein Update aus der Branche.

  • Bevölkerungswachstum und die zunehmende Verstädterung Schwedens, erfordern bis zum Jahr 2025 landesweit 700.000 Wohnungen. Ein Vorschlag der Regierung ist es, neue Städte entlang der Hauptverkehrsstrecken zu bauen.

  • Die schwedische Bauindustrie ist mit einem Fachkräftemangel und fehlender Wettbewerbsfähigkeit konfrontiert. Um dem entgegenzuwirken, gibt es nun unterschiedliche Bemühungen. Etwa „Recruiting-Trips“ ins Ausland, um dort ausländische Unternehmen für schwedische Bauprojekte zu gewinnen. Eine weitere Maßnahme, um den Zugang für ausländische Unternehmen und Investoren zu erleichtern, war die Einrichtung der (englischen) Website „The National Board of Housing“. Hier finden sich gesammelt Informationen über geplante Projekte, Vertragsbestimmungen, Regulierungen rund um den Arbeitsmarkt uvm.
  • 100.000 neue Wohnungen allein in der Region Stockholm erfordern auch den Ausbau der Infrastruktur. So ist in Stockholm der Bau einer weiteren U-Bahn-Linie geplant.
    Wussten Sie, dass die Stockholmer U-Bahn zu den längsten Kunstausstellungen der Welt zählt? Bislang untertunneln 110 Kilometer Schienennetz die schwedische Hauptstadt, 94 der 100 Stationen werden mit Kunstinstallationen bespielt – von Reisen durch Computerspiel-Welten, wie „Super Mario World“ bis zu optischen Täuschungen ist auf einer U-Bahnfahrt alles dabei.

  • Schwedens zweitgrößte Stadt Göteborg steht vor seiner wahrscheinlich größten Veränderung. Schätzungen zufolge wird die Stadt bis 2035 um ein Drittel wachsen und 80.000 neue Wohnungen erfordern. Die Planungskosten für die Göteborg-Region übersteigen jetzt schon dem ursprünglich veranschlagten Budget und belaufen sich derzeit auf 100 Mrd. Euro.

  • 2018 wurden allein in Malmö 30.000 neue Wohnungen gebaut. Außerdem sind 500 Mio. Euro für den Bau neuer Schulen geplant. 

Nutzen auch Sie diese Chance, wir unterstützen Sie – gemeinsam mit Kristoffer Lundqvist von SandiConnect, unserem schwedischen Partner vor Ort – am skandinavischen Markt, 

Quellen: ScandiConnect, Augsburger Allgemeine

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten