Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

SEO: Interne Verlinkung - DIY

Links gehören zu den wichtigsten Rankingfaktoren im Google-Algorithmus. Wir haben Tipps, wie Sie mit internen Verlinkungen Ihre Website pushen.

Es mag banal klingen, aber man sollte sie nicht unterschätzen – interne Links. Tatsächlich zählen sie zu den mächtigsten SEO-Werkzeugen und stellen wichtige Rankingfaktoren dar. Warum ist das so? Ein paar Grundgedanken.

Google hat mehrere Billionen Seiten im Netz indexiert. Wird eine Suchanfrage gestellt, sucht der Googlebot-Crawler nach passenden Antworten, indem er einzelne Seiten aufruft und auch den Links auf dieser Seite folgt, ehe er auf die nächste Seite geht und auf die Nächste….Die gefundenen Informationen werden schließlich bei Google gespeichert und ein großer Teil dieser Billionen von Seiten sind nur über interne und nicht über externe Links zu erreichen.

Externe Links verlinken von der eigenen Seite auf eine "fremde" Seite, während bei internen Verlinkunen auf Seiten der eigenen Website verlinkt werden. Quelle: Sistrix

Interne Links – so einfach geht’s

Während es oftmals schwierig ist, Links von externen (qualitativen) Webseiten zu bekommen, kann die interne Verlinkung einfach selbst gemacht werden. Anzahl, Platzierung und Gestaltung – alles in Ihrer Hand. Petra Pfeiffer, Online Marketing ecoplus International: „Interne Links sind nicht nur fürs Google Ranking von Vorteil, sondern steigert auch die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Seite. Durch geschickte Verlinkung zu weiterführenden Themen und Angeboten können Sie Ihre User gut durch Ihre Website führen.“

Bevor Sie nun loslegen, hier noch ein paar Tipps für die optimale interne Verlinkung:

  • Verlinken Sie idealerweise direkt im Text, nicht seitlich in einem Bereich oder im Footer (Fußzeile)
  • Interne Links sollten eher zu Beginn des Textes stehen und
  • als solcher eindeutig erkennbar sein, dh. farblich hervorgehoben oder unterstrichen
  • der Ankertext (Linktext) sollte verständlich sein, dh. es muss hervorgehen, wovon die verlinkte Seite handelt.
  • Benennen Sie, was dahinter steckt, damit Google die verlinkte Seite einem Thema zuordnen kann. 
    Ideal: Informieren Sie sich über unsere kostenfreien Dienstleistungen.
    No-Go: Informieren Sie sich hier ; erfahren Sie mehr, ...
    Ein absolutes No-Go ist, nur das Wort hier, mehr oder ähnliches zu verlinken. Google kann dem Link keine Seite zuordnen.
  • Interne Links müssen einen direkten Zusammenhang mit dem Text haben
Interne Links müssen als solche erkennbar sein, zB farblich hervorgehoben. Aus dem Ankertext muss hervorgehen, wovon die verlinkte Seite handelt.

Quelle: Sistrix

Sie haben weiterführende Fragen zur internen Verlinkung?

Auch Sie wollen im Export erfolgreich sein?

Kontaktieren Sie uns:

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten