Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Tour d'Europe #10: Irland, das Land mit den „blauen Störungen“ am Himmel

Bei ecoplus International ist sie erste Ansprechpartnerin wenn es um das Thema Customer-Relationship-Management geht. Privat liebt sie die Natur. Und darum ging es für Bettina Obermann heuer nach Irland. Lesen Sie, was sie dort über Ufos, gemolkene Katzen und die vier irischen Jahreszeiten erfuhr.

Die vier Jahreszeiten in Irland, so der Ire: Frühling - Regen, kühler Sommer - Regen, Herbst - Regen und milder Winter - Regen. Die Regensaison starte am 1. Jänner und endet am 31. Dezember, wobei die Regenschauer so schnell wieder verschwinden, wie sie kommen. Dazwischen: "blaue Störungen“ am Himmel und die Sonne gilt auf der Insel als Ufo, da man sie selten zu sehen bekommt. Regenschirme hält man in Irland für überbewertet, da der Regen meist von der Seite kommt.
Apropos Seite: Da für viele Touristen der Linksverkehr auch beim Straßenüberqueren eine Herausforderung ist, haben die Iren den Boden mit der Aufschrift „look right“ gekennzeichnet. Positiv zu erwähnen: Es wird nicht gehupt auch wenn die Fußgänger die Straßen meist bei roten Ampeln überqueren.

Über Schafmilch und gemolkene Katzen

Iren empfinden es als abartig Schafmilch zu trinken, denn Schafe zu melken wäre für sie so, wie wenn wir in Österreich Katzen melken würden. Schafe werden ihres Felles und Fleisches wegen gezüchtet. Iren essen kaum Käse, demnach gibt es keine Käseauswahl in Irland. Dafür haben sich Iren auf die Butterproduktion spezialisiert – die typische Butter in Irland „Kerry“ wird weltweit vertrieben.

Irish Stew mit Lamm zählt zu den typischen Speisen Irlands. Was mir aufgefallen ist: Iren essen sehr große Portionen, welche für mich nicht zu bewältigen waren. Vielleicht resultiert dies auch aus der großen Hungersnot 1845 bis 1849, als die Einwohnerzahl Irlands um ein Drittel (1,5 Mio.) reduziert wurde.

„Guinness is good for you“
Touristen und Iren gehen für ihr tägliches Guinness gerne, in die für Irland so bekannten Pubs, wo man sich an typisch irischer Live-Musik erfreuen kann. Bemerkung: Arthur Guinness, der Gründer der Brauerei Guinness, soll 21 Kinder mit derselben Frau gehabt haben. Daher stammt auch der Ausspruch: „Guinness is good for you.“

Traumhaus gefällig?
Am Land sieht man, vermutlich kurz vor dem Jahr 2007 erbaute, zahlreiche Traumhäuser. Es stehen nun leider scheinbar aufgrund der Finanzkrise 2007 viele davon zum Verkauf. In der Dubliner Innenstadt beträgt der Immobilienpreis für ein Haus angeblich zwei Millionen Euro. Man sagt jedoch, der Ire kommt trotz der hohen Lebenskosten mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen € 30.000 brutto gut über die Runden, da Iren nichts sparen.

Filmkulisse
Als Tourist besucht man Irland meist wegen der typisch grünen Landschaft. Bei meiner Rundreise im Süden stand u.a. folgendes am Programm: Rock of Cashel, Galway, Connemara, Kylemore Abbey, Grabhübel Knoth – diese sind älter als die Pyramiden von Ägypten oder Cliffs of Mohe - bei Letzterem fühlte ich mich inmitten eines Rosamunde Pilcher Films. Mir stockte der Atem, als ich vor der offiziellen Absperrung – gekennzeichnet mit der Aufschrift „extreme Danger“ – einen Blick nach unten erhaschte.
 
Witzig: Auf den Autokennzeichen steht das Zulassungsjahr, welches ein Auto bis zur Verschrottung behält. Bis zum Jahr 2012 waren dafür zwei Ziffern vorgesehen, z.B. „12“. Da angeblich befürchtet wurde, dass der Autokauf im Jahr 2013 mit der Zahl „13“ zurückgehen würde, führten die Iren einfach eine 3. Ziffer ein, die das 1. bzw. das 2. Halbjahr kennzeichnen, z.B. "131".
 
Was ich an Irland mag
Landschaft und Baustil: Innenstadt, gregorianische edle Eingangsportale in Dublin, rote Backsteinhäuser, chice Häuser am Land mit perfekt gepflegten tiefgrünen Rasen, hügelige, mit Steinmauern durchzogene Landschaften und typisch keltische Bauten
Speisen: Crumbled Apple Pie, Fruit Crumble, Cheddar Quiche, Gemüsecremesuppen
Mentalität: schwarzer Humor, Freundlichkeit , Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit, Iren erzählen gerne Geschichten
Sonstiges: runde Suppenlöffel
 
Was ich in Österreich besser finde:
Leitungswasser: in Irland riecht und schmeckt es nach Chlor
Käse- und Brotauswahl: es gibt keine in Irland

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten