Zielgenau

zu den richtigen Infos

Zielland


An welchem Land sind Sie interessiert?

Branche


In welcher Branche sind Sie tätig?

Volltextsuche

ZURÜCK

Türkische Landwirtschaft – 3 Fakten

Serdar Arslan über den landwirtschaftlichen Sektor in der Türkei und Chancen für niederösterreichische Unternehmen.

1. Großer Markt vs. veraltete Maschinen

Begünstigt durch die geografische Lage, klimatische Situation und großen kultivierbaren Landstrichen, zählt die Türkei im Bereich der Landwirtschaft weltweit zu den führenden Ländern. 

2016 betrug das BIP rund 863,4  Milliarden USD, rund 6,9 % entfielen auf die Landwirtschaft. Bei modernen Technologien und Anlagen, die Know-how erfordern, ist die Türkei auf Importe angewiesen. Österreichische Traktoren und Mähdrescher sind zum Beispiel jetzt schon gefragte Produkte. Und: Die Hälfte der in der Türkei im Einsatz befindlichen Geräte ist älter als 25 Jahre. Exportmöglichkeiten ergeben sich auch auf dieser Ebene.

Import von Landmaschinen in der Türkei (in Tausend USD) 2016:

ProduktHS BezeichnungImport (USD)Anteil (%)Anteil (ohne Traktor)
Acker- und Forstschlepper8701.90390.22456,50
Erntemaschinen, einschl. Stroh- und Futterpressen8433176.41925,658,8
Komponenten für den Gartenbau, einschl. Geflügel- und Bienenzucht843628.2344,19,4
Komponenten für Bewässerungsanlagen und Sprühgeräte8424.901128.9594,29,6
Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft sowie Gartenbau zur Bodenpflege und -bearbeitung843218.8062,76,3

2. Förderungen
Die Anschaffung landwirtschaftlicher Maschinen, Anlagen sowie Equipments wird bis zu 50 Prozent vom türkischen Staat gefördert. Rückvergütungen können von Unternehmen im Bereich der Landwirtschaft als auch Privaten beantragt werden. Gefördert werden u.a. Futteraufbereitungsanlagen, Zerkleinerungsmaschinen, Geräte für die Milchanalyse, Bodenfräsen, Sprühgeräte uvm.

3. Ehrgeizige Ziele
Bis 2023 möchte die Türkei weltweit zu den Top-Fünf-Produzenten in der Landwirtschaft gehören. Zudem forciert die türkische Regierung folgende Ziele:

  • ein BIP von 150 Mrd. USD in der Landwirtschaft
  • landwirtschaftliche Exporte in Höhe von 40 Mrd. USD
  • 8,5 Mio. Hektar bewässerbare Fläche (von aktuell 5,4 Mio.)
  • Führungsposition im Bereich Fischerei im Vergleich mit der EU

Quellen: invest.gov.tr, Statistisches Bundesamt, MAiB

Auch Sie wollen im Export erfolgreich sein?

Kontaktieren Sie uns:

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner kümmern sich gerne um Ihre Anliegen:

ecoplus International GmbH
Herrengasse 13
1010 Wien

Büroadresse Niederösterreich:
Niederösterreich-Ring 2, Haus A
3100 St. Pölten