Eco Export

Wahre
Exportlieblinge

Lebensmittel aus Niederösterreich

Lebensmittel werden schnell mal wo gebraucht oder eben auch immer wieder gerne gekauft. Dass das so ist, zeigen Exportbeispiele unserer Kunden. Ob fürs schnelle Geschäft, für dauerhafte Beziehungen oder gerade im Aufbau – wir unterstützen gerne. In jedem Fall.

Fruchtsäfte Schäfer.
Ein Dauerbrenner
Die Schäfers gehören irgendwie schon zur ecoplus International-Exportfamilie. So vertraut und schön ist es jedes Mal, mit der Familie Kontakt zu haben und über neue Auslandserfolge zu sprechen. Sie verstehen das Handwerk, nämlich jenes der Bio-Fruchtsäfte, eben sehr gut. Flexibel in der Abfüllung – Eigenmarken sind möglich – und natürlich auch die geografische Lage zur Slowakei. Das macht sie bei Vertriebspartnern in unseren benachbarten Auslandsmärkten – und darüber hinaus - äußerst beliebt.
BrauSchneider. Ganz schön kräftig
Wenn einer eine Reise tut…Gründer Michael Schneider weiß das nur zu gut. Seine Auslandsaufenthalte in England, USA oder Kanada prägten ihn nachhaltig. Speziell die dort verfügbaren Craft Biere – der Geschmack, das unvergleichliche Aroma, die Vielfalt hatten es ihm angetan. Dermaßen, dass er aus dem Hobbybrauen ernst machte und seinen Top-Job an den Nagel hing. Das war vor 15 Jahren. Das Handwerk des Brauens hat er längt perfektioniert – vielfältig auch die Sorten im Schneider-Sortiment. Echte Handwerkskunst eben. Hierzulande sind die Flaschen mit dem unverkennbaren roten „Stoffmuster“ bereits vielerorts zu finden. Auch auf internationalem Terrain hat sich das Unternehmen schon begeben. Genau hier haken wir ein und unterstützten zum Beispiel in der Slowakei erfolgreich bei der Suche nach Vertriebspartnern.
Mmmmmm Mohn
Und das nicht irgendeiner. Sondern vom Mohnhof der Familie Gressl aus dem Waldviertel. Sein besonderer Geschmack und seine Qualität überzeugen auch im Ausland. Mit der rumänischen Familienbäckerei Prospero gibt es inzwischen eine dauerhafte Geschäftsbeziehung. Dass auch Rumänien mit den besten niederösterreichischen Zutaten gebacken wird, hat Daniel Marcu eingefädelt. Er ist unser Mann vor Ort und bestens vernetzt.
Selectum. Die bessere Wahl
Beim ersten Biss knusprig, dann wird’s cremig – das sind die innovativen „Paddies“ von Selectum. Der mit Cheddar-Käsecreme gefüllte Snack aus Niederösterreich hat die Regale des österreichischen Einzelhandels quasi im Sturm erobert. Nun soll es am besten in dieser Tonart auch im Ausland weitergehen. Exportfreudig ist es allemal das Team rund um Geschäftsführer und Gründer Camilo Wolff. Wir von ecoplus International haben für die „Paddies“ die Fühler im Ausland ausgestreckt. Ungarn, Tschechien, Polen oder Türkei – eine Frage der Zeit, eine erste Listung in Ungarn ist zum Greifen nahe! Denn: Wer kann schon bei gesunden Snacks, die im Ofen gebacken und ganz ohne Frittierfett hergestellt werden, widerstehen?
Mattes.
Guter Tropfen, schneller Absatz
Wie schnell Exportgeschäfte „über den Tresen“ gehen können, zeigt das Beispiel von Weingut Mattes. Auf unsere E-Mail „Absatzchancen für Ihre Restposten im ausländischen Discounter“ wurde die sympathische Winzerfamilie aufmerksam. Tatsächlich gab es noch ein paar Flaschen im Keller, die dem neuen Jahrgang weichen mussten. Da kam unser Aufruf gerade rechtzeitig: Verkäufe ergaben sich in die Slowakei, nach Tschechien und nach Polen.
Voriger
Nächster

Starten Sie Ihre
Export-Story

Jetzt Beratungstermin
per Mail fixieren.

Produkte mit Story sind gefragt.

Exportieren

mit ecoplus International.