Eco Export

Weltweit einzigartig

Technologie aus Niederösterreich

Mit einer Kombination aus Sensorik und Simulations-Software ermöglicht das niederösterreichische Unternehmen SuessCo/IT Health Solutions, Blutkonserven exakt zu überwachen. Und ermöglicht damit den Verwurf um ein Vielfaches zu reduzieren. 

Bis zu dreißig Blutkonserven werden für jede Operation am Menschen bereitgestellt. Sehr selten werden alle benötigt und müssen – sofern sie nicht korrekt temperiert gelagert werden – verworfen werden. Die durchschnittliche Verwurf-Rate pro Klink liegt bei rund zehn Prozent und verursacht jährliche Kosten im sechsstelligen Euro-Bereich. Außerdem stehen Kliniken auch für einem ethischen Dilemma. Die unnötige Entsorgung von freiwillig geleisteten Blutspenden.

Patentierte Technologie reduziert Verwurf um ein Vielfaches

Das Blutkonserven- bzw. Kühlketten-Monitoring von SuessCo/IT Health Solutions ist eine Kombination aus Sensorik und Simulations-Software und ermöglicht jede einzelne Blutkonserve exakt zu überwachen und damit den Verwurf um 40% zu reduzieren – und zwar unabhängig davon, wie effizient eine Klinik bisher ihr Blutkonserven-Management geführt hat. Die Technologie ermittelt die Kerntemperatur in Blutkonserven wesentlich genauer, als es ein herkömmliches chemisch-reaktives Verfahren im Stande ist. Die patentierte Simulationsmessung der Kerntemperatur macht SuessCo bzw. IT Health Solution mit dieser Technologie zum weltweit einzigartigen Anbieter.

Vielseitig einsetzbar
Das Monitoring-System von IT Health Solutions kann in folgenden Medizinbereichen angewendet werden:

  1. Kühlketten-Überwachung von sensiblen medizinischen Produkten (z. B. Impfstoffe
  2. Blutkonserven-Monitoring: Auf jede einzelne Blutkonserve wird ein Sensor aufgeklebt und aktiviert; die Temperatur wird in periodischen Abständen (von jeder Klinik frei wählbar, z. B. alle fünf Minuten) gemessen, in denselben Abständen wird auch die Kerntemperatur in der Blutkonserve rückgerechnet.
  3. Patientensicherheit im Umgang mit Blut: Blutabnahme vom Patienten, Analyse, Bluttransfusion an Patienten; die Lösung von SuessCo auf RFID-Basis verhindert eine Verwechslung so zuverlässig wie kaum ein anderes Kontrollsystem. Diese digitale Kontrollmethode sichert die sogenannten Bedside-Tests zusätzlich ab. Letztere sind in vielen Ländern verpflichtend, so auch in Österreich.

Die Simulationstechnik ist auch für andere Bereiche, z. B. pharmazeutische Produkte, oder Industrien, z. B. Lebensmittelüberwachung, anwendbar.

Die einzigartige Technologie aus Niederösterreich soll nun auch im Ausland zum Einsatz kommen – ecoplus International unterstützt dabei in der Exportvorbereitung. Zielmarkt ist die Europäische Union mit Fokus auf die D-A-CH-Region sowie weitere Märkte, wo im Pharma- und Medizinbereich viel Wert auf eine möglichst exakte und effiziente Blutkonserven- und Kühlketten-Überwachung gelegt wird.

Mehr Infos: Smart Sensor System von IT Health Solutions (pdf)

Starten Sie Ihre
Export-Story

Jetzt Beratungstermin
per Mail fixieren.

Produkte mit Story sind gefragt.

Exportieren

mit ecoplus International.